Gelungene Aktion der Tafeln im Landkreis zu Ostern – weitere Geschenke zu Muttertag

„Das war das Schönste, was mir an Ostern passiert ist!“ – Viele dankbare Rückmeldungen erreichten dieser Tage die Tafeln in Grünberg und Hungen. Weil die Lebensmittelausgabe der Tafeln wegen Corona-Einschränkungen ab Mitte März nicht mehr möglich war, hatten die Verantwortlichen um Unterstützung gebeten, um Tafelkunden zu Ostern einen Einkaufsgutschein für Lebensmittel schenken zu können. Mit Hilfe zahlreicher Spenden war die Aktion rundum gelungen und die Nutzer der Tafelläden in Grünberg und Laubach, Hungen und Lich konnten sich über die ganz praktische Hilfe freuen. Eine weitere gute Nachricht konnten Bettina Wege-Lemp von der Beratungsstelle der Diakonie für die Grünberger Tafel und Dekanin Barbara Alt für die Hungener Tafel verkünden. „Erfreulicherweise haben wir so viele Spenden erhalten, dass wir die Aktion zu Muttertag wiederholen können, ein herzliches Dankeschön an alle Spender! Damit setzen wir ein weiteres Zeichen, dass wir die Menschen nicht vergessen, denen die Tafel zum Leben hilft.“